HomeStartseite
Sprechzeiten/Kontakt
Lageplan
Praxisteam
Anmeldeformular
Dr. med.
Christian Kinast
Dr. med.
Wolfram Reisner
Prof. Dr. med.
Johannes Hamel
Priv.Doz. Dr. med.
Oliver Linhardt
Dr. med.
Michael Olos
Diagnostik
Nicht Operative Therapie
Sportmedizin
Akupunktur
Kinderorthopädie
Fusschirurgie
Kniegelenkchirurgie
Hüftchirurgie
Schulter-Ellenbogen
  Chirurgie
Handchirurgie
Partnerkliniken
Partner Physiotherapie
Medizinische Informationen
Behandlungskosten
Web Links
Artikel Übersicht>>
Orthopädisches Anti-Aging
Hallux Valgus
Stoßwellentherapie
Implantate
Ballen
Forefoot Surgery
High Heels
Schöne Füsse
Standpunkte
Fussschmerz
Sprunggelenk
Sprunggelenk S.T.A.R. Prothese
Modernste Behandlungsmethoden
Zuckerschrauben
Forefoot Surgery
Angaben nach §6 TDG


Das Orthopädiezentrum Arabellapark München, Dr. med. Christian Kinast, Prof. Dr. med. Johannes Hamel und Kollegen wurde am 13.04.2010 nach ISO 9001:2008 für organisatorische Abläufe zertifiziert.

Kniegelenksarthrose


Kongressbericht
5th Annual European Congress of Rheumatology
09.06.2004 | EULAR 2004 | Berlin

Dr. R. Christensen vom Frederiksberg Hospital in Kopenhagen hat die Strategie bei 80 übergewichtigen Arthrotikern - mittlerer Body Mass Index 35,9 - erprobt. Die eine Hälfte erhielt eine stark energiereduzierte Diät mit 3400 Kilojoule pro Tag (rund 800 kcal), die andere eine weniger strenge Diät mit täglich 5000 Kilojoule (knapp 1200 kcal). Zusätzlich gab es für Gruppe 1 wöchentliche Diätberatungen, während Gruppe 2 ein Büchlein mit Ernährungstipps in die Hand gedrückt bekam.

Gewicht verloren beide Gruppen, die erste allerdings signifikant mehr, nämlich rund elf Kilo in acht Wochen, während die zweite nur auf etwas mehr als vier Kilo kam. Parallel dazu verbesserte sich der WOMAC Index als Maß für Schmerz, funktionelle Kapazität und Steifigkeit des Kniegelenks in Gruppe 1: Ein Prozent Körperfettverlust brachte einen WOMAC-Rückgang um knapp zehn Prozent. In Gruppe 2 blieb der Index unverändert.

Zehn Prozent Gewichtsverlust führten zu einer Funktionsverbesserung um fast ein Drittel. Die Studie bestätigt Überlegungen, dass ein Gewichtsverlust das Knie entlasten und die Arthrosesymptomatik verbessern kann, kommentierte Dr. Christensen das Ergebnis auf dem Europäischen Rheumatologiekongress. Eine Crash-Diät könnte in solchen Fällen vorteilhaft sein, weil sie den Gewichtsverlust beschleunigt und die Patienten schnell wieder beweglich macht.

Quelle: Dr. R. Christensen; Weight Loss - the Treatment of Choice for Knee Osteoarthritis? A Randomised Trial. Top Abstract Session: Cutting Edge in Rheumatology 3; EULAR 2004, 5th Annual European Congress of Rheumatology, Berlin 9.-12. Juni 2004

© 2003 MedCon Health Contents AG







© 2001-2013, Impressum und Rechtliche Hinweise